Willkommen auf meiner Webseite !

 Das Bild auf der Startseite zeigt meine Urgroßeltern und meine Großmutter mit ihrem Bruder um 1890. In der Hand hält das kleine Mädchen eine Marotte, eine Stabpuppe mit Spieluhr.

Leider hat sich von ihrem eigenen Spielzeug nichts mehr erhalten – erst die Beschreibung einer Porzellanpuppe, die meine Mutter viel später verloren hatte, machte mich auf antikes Spielzeug aufmerksam und ich besuchte den ersten Reproduktionskurs für Porzellanpuppen.

Seit etwa zwanzig Jahren fertige ich nun solche Puppen. Zunächst als Hobby neben meinem Beruf als Lehrerin - dann aber wurde es eine Leidenschaft, die sich allerdings nur auf die frühen antiken Exemplare bezog. Die Puppen der großen Zeit Frankreichs von ca. 1870 bis 1910 und die gleichzeitigen Produktionen der deutschen Manufakturen in Thüringen sind seitdem der Schwerpunkt meiner Arbeit. Viele Anregungen hierzu habe ich dem Puppenmachermagazin „Gildebrief“ entnommen, dessen Autorin Karin Buttigieg ich zu großem Dank verpflichtet bin.

Für mich sind antike Puppen Kunstwerke; oft waren für die Modellierung namhafte Bildhauer beauftragt, die Bearbeitung der Köpfe war noch reine Handarbeit und die Ausstattungen sind oft – der damaligen Mode entsprechend - sehr aufwändig. Zumindest kann man sie als bestes Kunsthandwerk bezeichnen.

Das Ziel meiner Arbeit ist es dabei nicht, geschönte Reproduktionen zu erstellen, sondern so authentisch wie möglich den Charme dieser Antiquitäten wieder aufleben zu lassen. Hierfür suche ich nach alten wertvollen Stoffen, Blüten und Spitzen, um Kleider nach den antiken Vorbildern zu schneidern. Jede einzelne Puppe ist somit ein Unikat und kann nicht wiederholt werden.

Daher gestaltet sich der Preis jeder Puppe nach ihrer Seltenheit, der Größe, ihrer Ausstattung, den Materialien und dem Aufwand, die für die Herstellung notwendig waren. Selbstverständlich sind alle Köpfe von mir signiert.

Ich wünsche Ihnen nun viel Freude beim Betrachten der Bilder; beim Anklicken der Portraits öffnet sich eine neue Seite mit weiteren Bildern. Wenn Ihnen etwas gefallen hat, würde ich mich freuen über ein email oder einen Eintrag in meinem Gästebuch.

Ach ja,  vielleicht finden Sie noch ein- oder die andere Marotte auf den folgenden Seiten.....

 

Renate Hirsch

powered by Beepworld